Silber und Bronze bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften 2021 in Münster

Franca Brückner (JG 2007) und Helene Schall (JG 2003) positionieren sich mit überzeugenden Leistungen auf Platz 3 und Platz 2 in den Jahrgangswertungen

Gemeinsam mit ihren Teams aus Nürnberg und Erlangen (Franca Brückner, Felix Brandner, Alessia Köhler, Lennard Köhler und Linus Wein trainieren in Nürnberg, Helene Schall in Erlangen) starteten 6 Athletinnen und Athleten aus Katzwang bei den Deutschen Meisterschaften im Freiwasser vom 24. – 26.7. 2021 im Hafenbecken von Münster in Nordrhein-Westfalen.

Alessia Köhler konnte als jüngste Katzwanger Schwimmerin am Freitag über die 2,5-km-Strecke im Jahrgang 2009 einen tollen 8. Platz von 33 Starterinnen erreichen, Felix Brandner und Linus Wein im Mittelfeld des Jahrgangs 2008 die Plätze 19 und 23, Lennart Köhler im Jahrgang 2007 einen sehr guten 11. Platz unter 41 Startern seiner Altersklasse.

Ein überzeugendes Rennen lieferte sich Franca Brückner ebenfalls über die 2,5 km mit Ihren Konkurrentinnen im Jahrgang 2007 auf dem im Vergleich zu 2019 schwierigen Parcour (die meisten Athleten blieben weit hinter ihrer Meldezeit zurück). Bereits bei den letzten Deutschen Meisterschaften im Freiwasser 2019 in Burghausen überzeugte Franca mit Platz 3 ihres Jahrgangs über 2,5 km, sie steigerte sich dieses Jahr sogar um 14 Sekunden und sicherte sich mit einer neuen Bestzeit von 31:38,57 als beste Athletin aus Bayern in einem Feld von über 50 Starterinnen wieder die Bronzemedaille.

Nach den Teamwettbewerben über 3×1,25 km am Freitagnachmittag (Plätze 12, 16 und 26 gemeinsam mit den Nürnberger Teamkollegen) standen am Samstag noch die Entscheidungen über 5 km der Herren und Damen an.

Lennart erreichte einen respektablen 12. Platz im Mittelfeld des Jahrgangs 2007, Franca schwamm knapp an der zweiten Bronzemedaille vorbei und landete auf Platz 4 im Jahrgang 2007 der Damen. Im bayernweiten Vergleich liegt Lennart damit auf Platz 3 in seiner Altersklasse, Franca auf dem zweiten Platz.

Helene Schall hatte nach einer langen Verletzungsphase ihren ersten Einsatz über die 5 km Freistil der Damen im Jahrgang 2003. In einem tollen Rennen konnte sie knapp ihre Zeit aus dem Jahr 2019 vor Corona halten, erreichte in einer Zeit von 1:04:34,88 den Titel der deutschen Vizemeisterin im Jahrgang 2003 und schnitt damit als beste Starterin ihres Jahrgangs aus Bayern über diese Strecke ab.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Franca mit Startnummer 30
Franca Brückner 2,5 km Freistil der Damen Bronze im Jahrgang 2007
Helene Startnummer 81
Helene Schall 5km Freistil der Damen Silber im Jahrgang 2003

Aktuelles

Endlich wieder im Wasser!

Hier ein paar Impressionen vom Trainingsstart:

Athletik im Freibad
Wassertraining im Rother Freibad
Unsere Trainer am Rothsee

CORONAVIRUS – AKTUELLE INFOS VOM 09.06.2021

Trainingsbetrieb:

Das Wassertraining findet bis zur Wiedereröffnung des Hallenbades Katzwang (voraussichtlich im September) Im Freibad Roth, am Rothsee und im Clubbad statt. Einige Gruppen haben weiterhin zusätzlich Landtraining in Katzwang. Alle Mitglieder wurden über die genauen Zeiten von ihren Trainern informiert.

Schwimmkurse:

Da das Hallenbad Katzwang leider bis September 2021 geschlossen bleibt, sind wir auf der Suche nach alternativen Wasserflächen, um die Schwimmkurse beim TSV Katzwang 05 weiter zu führen bzw. wieder zu starten. Bitte haben Sie weiterhin Geduld! Wir tun wirklich unser Bestes, um den normalen Betrieb wieder aufzunehmen.

Sobald eine Änderung in Sicht ist, werden wir hier darüber informieren.

Herzlichen Dank für eure Geduld und euer Verständnis!


Eure Trainer und Abteilungsleiter

Vereinsmeisterschaften 2019

Am 08.12.2019 fanden die alljährlichen Vereinsmeisterschaften der Schwimmabteilung des TSV Katzwang im Städtischen Hallenbad in Katzwang statt. Besonders für den ganz kleinen Schwimmernachwuchs (für die Allerkleinsten war es teilweise der allererste Wettkampf ihrer Schwimmerkarriere überhaupt), aber auch für die „alten Hasen“ und alle anderen Katzwanger Wasserratten dazwischen, ein Highlight zum Jahresende!

Aber nicht nur im Wasser und am Beckenrand gab es viel Freude, auch das Buffet im Eingangsbereich war dank der zahlreichen und unglaublich abwechslungsreichen Kuchen- und Salatspenden von vielen Eltern oder Großeltern reich bestückt . Die Bewirtung klappte dank vieler Helfer und Unterstützer hervorragend, wie auch der gesamte Ablauf der Vereinsmeisterschaften! An dieser Stelle herzlichen Dank an Alle die mitgeholfen haben den Sonntag im Katzwanger Bad zu einer so gelungenen Veranstaltung werden zu lassen: die Helfer beim Auf- und Abbau, die Kampfrichter am Beckenrand, aber auch im Hintergrund im Protokollraum, und nicht zu vergessen die Trainer, die dafür gesorgt haben, dass auch die Allerkleinsten rechtzeitig am richtigen Startblock standen, und natürlich durch die vielen kulinarischen Spenden, nicht zuletzt aber auch durch das Christkind „Sophia“, das für alle Schwimmer ein Geschenk dabei hatte und die Siegerehrung, wo eine Vielzahl von Pokalen und  Medaillen den jahrgangsbesten Schwimmern übergeben wurden.  Und wie immer war die Mittagspause nicht nur zum Essen da, sondern sorgte auch für jede Menge Spaß bei der Gaudistaffel!

Herzlichen Dank auch an unsere Vorstände Uli Schall, Jürgen Muschik und Doktor Reinhard Kunze, die wieder professionell durch die Veranstaltung geführt haben.

Katzwanger holen 16 Medaillen auf den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften 2019 in Würzburg

Lennart Köhler (JG 2007), Lorenz Beck (JG 2005) und Helene Schall (JG 2003) räumen bei den „Bayerischen ab:

Lennart gewinnt zweimal Bronze (400m F, 200m L), Lorenz dreimal Bronze (100m B, 50m S, 200m S) zweimal Silber (100m S, 200m L) und kann als Bester seines Jahrgangs eine Goldmedaille über 200m Brust mit nach Hause nehmen.

Helene überzeugt auf jeder ihrer Strecken: Silber über 200m L, 400m F sowie 50m F, Gold über 50m R, 100m R, 200m R sowie 100m F und 200m F. Zum krönenden Abschluss durfte sie sich über eine Goldmedaille als Teil der Staffel über 8x 50m Lagen freuen.

Herzlichen Glückwunsch!

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften vom 28.05. – 01.06.2019 IN BERLIN

Vier Katzwanger Schwimmerinnen und Schwimmer waren in Berlin dabei

Mit einer Mannschaft von 20 Sportlerinnen und Sportlern der SG Mittelfranken reisten Franca Brückner (JG 2007), Lennart Köhler (JG 2007), Lorenz Beck (JG 2005) und Helene Schall (JG 2003) am Montag nach Berlin, um sich auf nationaler Ebene mit der Konkurrenz in ihren Jahrgängen zu messen.

Als jüngste Teilnehmerin aus Katzwang konnte sich Franca Brückner mit ihrer Spezialdisziplin 1500m Freistil für ihre erste Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften qualifizieren und schwamm in einem spannenden Lauf mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 20.08,83 auf Platz 14 im Jahrgang 2007, was aktuell Platz 3 auf der Bayerischen Bestenliste entspricht.

Lennart Köhler trat in den drei langen Freistil-Strecken über 1500m, 800m und 400m an und sicherte sich durch seine persönlichen Bestzeiten die Plätze 6, 8 und 10. Auch er schiebt sich damit auf der Bestenliste in Bayern in allen drei Strecken jeweils auf den dritten Rang.

Lorenz Beck konnte auf allen drei Bruststrecken sowie 50m Schmetterling und 200m Lagen stets nahezu seine persönlichen Bestzeiten bestätigen. Bei großer nationaler Konkurrenz konnte er sich damit im Mittelfeld platzieren. Bayernweit bedeuten seine Platzierungen weiterhin durchgängig die Plätze eins bis drei.

Helene Schall, schon zum dritten Mal bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften dabei, trat auf ihren Spezialstrecken 50m, 100m und 200m Rücken sowie den Freistilstrecken über 100, 200 und 400m an. Ihr gelang es hauptsächlich auf den Rückenstrecken durchweg Bestzeiten zu schwimmen und sich vor allem in ihren fünf Finalteilnahmen nochmal ordentlich zu steigern:

Sie konnte ihren eigenen Vereinsrekord über 50m Rücken mit einer Zeit von 30,06 nochmal toppen, womit sie nur knapp den dritten Platz verfehlte. Auch über 100m Rücken belegte sie mit einer persönlichen Bestzeit von 1.04,95 einen unglücklichen vierten Platz. Spannend wurde es im 200m Rücken-Finale, das sie als Vorlaufschnellste erreichte. In einer Zeit von 2:17,99 verbesserte sie auch hier ihre Vorlaufzeit sowie ihren eigenen Vereinsrekord um über 2 Sekunden und freute sich mit einem Rückstand von nur 11 Hundertstel auf den ersten Platz über den Titel der Vizemeisterin im Jahrgang 2003 über 200m Rücken und nahm verdient ihre erste Medaille auf nationaler Ebene mit nach Hause.

Die mitgereisten Trainerinnen und Trainer Andrea Runte, Andreas Kraus und Roland Böller zeigten sich hochzufrieden mit den Ergebnissen dieses Saisonhöhepunktes.

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen! Die Bezirks- sowie Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften sind schon in Sichtweite…

Voller Erfolg für den 2. Katzwang-Cup 2019

Am 19. Mai 2019 kamen sage und schreibe über 130 Schwimmerinnen und Schwimmer von acht Vereinen zur zweiten Auflage unseres Katzwang-Cups. Mit über 600 Starts erwartete uns die Herausforderung, eine Veranstaltung mit mehr als doppelt so vielen Meldungen im Gegensatz zum Vorjahr zu stemmen.

Routiniert machten sich alle Helferinnen und Helfer an die Arbeit, Kuchen zu backen, Salate zu zaubern, Brötchen und Brezen zu schmieren und ein wundervolles Buffet für alle Schwimmerinnen und Schwimmer, Trainer, Eltern und Kampfrichter vorzubereiten.

Pünktlich zum Einlass war alles vorbereitet, das Becken eingerichtet, das Meldeergebnis ausgehängt, die Pokale und Medaillen standen bereit.

Unter der Aufsicht eines beispielhaft ausgestatteten Kampfgerichts, zu dem alle Vereine die benötigte Anzahl an Zeitnehmern, Wende- und Schwimmrichtern sowie Zielrichter mitgebracht hatten, konnten alle Starts unter Einhaltung des Zeitplans ins Wasser geschickt werden.

Zur großen Freude der Schwimmer gab es jede Menge Glücksläufe, viele Gewinner konnten sich über schöne Präsente wie Trinkflaschen, Wasserbälle, Duschgel oder Frisbeescheiben freuen.

Im schnellen Katzwanger Wasser wurden fast ausnahmslos Bestzeiten geschwommen, für die es hochverdient jede Menge Medaillen gab. Spannend wurde es am Schluss, als die Jahrgangspokale verteilt wurden: der jeweils beste Schwimmer bzw. die beste Schwimmerin jedes Jahrgangs erhielt unter Berücksichtigung der vier besten geschwommenen Strecken einen Jahrgangspokal.

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben! Von allen Seiten ernteten wir großes Lob für die Organisation, Durchführung und nicht zuletzt für das großartige Buffet und die vielen Preise.

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen beim 3. Katzwang-Cup 2020!