Archiv der Kategorie: Allgemein

CORONAVIRUS – aktuelle Infos für September 2020

Endlich konnten wir gegen Ende der Saison 2019/20 wieder mit dem Training starten, wenn auch noch nicht im gewohnten Umfang. Da das KatzwangBad vor den Sommerferien noch nicht öffnete, absolvierten unsere Trainingsgruppen ihre Einheiten vorerst an Land, im Freibad in Roth, im Clubbad oder im Langwasserbad.

Am 9.9. erreichte uns die Nachricht, dass das Katzwangbad am 21.9.2020 wieder für den Vereinsbetrieb öffnet, wir arbeiten an der neuen, den Hygienerichtlinien angepassten Gruppeneinteilung.

In Kürze werden alle per Mail informiert!

Herzlichen Dank für eure Geduld und euer Verständnis!


Eure Trainer und Abteilungsleiter

Vereinsmeisterschaften 2019

Am 08.12.2019 fanden die alljährlichen Vereinsmeisterschaften der Schwimmabteilung des TSV Katzwang im Städtischen Hallenbad in Katzwang statt. Besonders für den ganz kleinen Schwimmernachwuchs (für die Allerkleinsten war es teilweise der allererste Wettkampf ihrer Schwimmerkarriere überhaupt), aber auch für die „alten Hasen“ und alle anderen Katzwanger Wasserratten dazwischen, ein Highlight zum Jahresende!

Aber nicht nur im Wasser und am Beckenrand gab es viel Freude, auch das Buffet im Eingangsbereich war dank der zahlreichen und unglaublich abwechslungsreichen Kuchen- und Salatspenden von vielen Eltern oder Großeltern reich bestückt . Die Bewirtung klappte dank vieler Helfer und Unterstützer hervorragend, wie auch der gesamte Ablauf der Vereinsmeisterschaften! An dieser Stelle herzlichen Dank an Alle die mitgeholfen haben den Sonntag im Katzwanger Bad zu einer so gelungenen Veranstaltung werden zu lassen: die Helfer beim Auf- und Abbau, die Kampfrichter am Beckenrand, aber auch im Hintergrund im Protokollraum, und nicht zu vergessen die Trainer, die dafür gesorgt haben, dass auch die Allerkleinsten rechtzeitig am richtigen Startblock standen, und natürlich durch die vielen kulinarischen Spenden, nicht zuletzt aber auch durch das Christkind „Sophia“, das für alle Schwimmer ein Geschenk dabei hatte und die Siegerehrung, wo eine Vielzahl von Pokalen und  Medaillen den jahrgangsbesten Schwimmern übergeben wurden.  Und wie immer war die Mittagspause nicht nur zum Essen da, sondern sorgte auch für jede Menge Spaß bei der Gaudistaffel!

Herzlichen Dank auch an unsere Vorstände Uli Schall, Jürgen Muschik und Doktor Reinhard Kunze, die wieder professionell durch die Veranstaltung geführt haben.

Helene Schall wird dreifache süddeutsche Jahrgangsmeisterin über 50m, 100m und 200m Rücken

Nach einem harten Trainingslager in Stellenbosch (Südafrika) holte sich Helene bei den süddeutschen Meisterschaften in Freiburg vom 3. – 5. Mai 2019 die Belohnung für ihren Trainingseifer ab: mit ausschließlich persönlichen Bestzeiten konnte Sie auf jeder Rückenstrecke ihre Konkurrenz aus ganz Süddeutschland hinter sich lassen und verdient alle drei Goldmedaillen mit nach Hause nehmen.

Mit ihrer Zeit von 0:30,38 über die 50m Rücken rutschte sie auf der Deutschen Bestenliste Jahrgang 2003 auf Platz 4, die Zeit von 1:05,18 bedeutet derzeit Platz 5, mit ihrer Zeit von 2:20,07 über 200m konnte sie sogar Platz 3 erklimmen. Mit ihren tollen Zeiten über 50m sowie 200m Rücken knackte sie obendrein noch zwei Vereinsrekorde.

Dass Helene nicht nur Rückenschwimmen kann, bewies sie in ihren Läufen über 200m und 400m Freistil: Hier holte sie jeweils Bronze und konnte sich neben der Qualifikation für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften sogar die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der offenen Klasse sichern.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem erfolgreichen Wochenende!

Bayerische Meisterschaften der Offenen Klasse und Schwimm-Mehrkampf in Bayreuth vom 5.bis 7. April 2019

Die Katzwanger Schwimmerinnen Lucy Suljewic und Helene Schall sowie die beiden Schwimmer Lorenz Beck und Linus Wein starteten erfolgreich bei den Bayerischen Meisterschaften und im Schwimm-Mehrkampf (JG 2008) in Bayreuth.

Linus Wein überzeugte in seinen Paradestrecken Schmetterling:

Die Gesamtwertung des Schwimm-Mehrkampfes beinhaltet 50m Beinbewegung, 100m und 200m Gesamtlage sowie die Ergebnisse aus 400m Kraul und 200m Lagen.

Mit fünf persönlichen Bestzeiten, darunter ein erster und zwei dritte Plätze, gewann Linus verdient die Bronzemedaille in der Gesamwertung.

Lucy Suljewic erreichte ein B- sowie ein A-Finale, in dem sie sich Platz 8 über 100m Rücken sicherte.

Lorenz Beck, der nach längerer Verletzungszeit nur auf zwei Strecken antrat, schwamm ebenfalls mit persönlicher Bestzeit ins B-Finale über 200m Lagen und erreichte den 10. Platz in der Offenen Wertung.

Helene Schall trat insgesamt bei sieben Wettkämpfen an und schaffte es viermal ins Finale. Über 100m Rücken konnte sie als dritte anschlagen und die Bronzemedaille mit nach Haus nehmen.

Höhepunkt ihres Wochenendes war jedoch die Teilnahme am 50m-Rücken-Finale, die sie mit dem Titelgewinn „Bayerische Meisterin über 50m Rücken in der offenen Wertung“ in einer Zeit von 30,76 Sekunden krönte. Mit dieser persönlichen Bestzeit konnte sie sich auf Platz 5 der Deutschen Bestenliste im Jahrgang 2003 vorarbeiten.

Herzlichen Glückwunsch!


Bayerische Meisterschaften Lange Strecken in Würzburg am 19.01.2019

Am Samstag, den 19.1. traf sich die Bayerische Schwimmelite im Wolfgang-Adami-Bad, um sich auf den langen Schwimmstrecken 800 m und 1500 m Freistil sowie den 400 m Lagen zu messen.

Aus Katzwang waren dabei:

Helene Schall (JG 2003)

Lucy Suljewic (JG 2004)

Franca Brückner (JG 2007)

Fabian Muschik (JG 2006)

Anton Schall (JG 2006)

Lennart Köhler (JG 2007)

Felix Brandner (JG 2008)

Alle kämpften tapfer gegen die große Konkurrenz aus ganz Bayern und wurden mit reihenweise persönlichen Bestzeiten Belohnt.

Am Ende konnten die Katzwanger 5 Medaillen mit nach Hause nehmen:

Lennart Köhler sicherte sich den 2. Platz über 400m L, bei 1500m F durfte er sich über die Bronzemedaille freuen.

Helene Schall stand bei drei Starts gleich dreimal auf dem Treppchen:

Gold über 1500m F, Silber über 800m F und Bronze über 400m Lagen.

Herzlichen Glückwunsch!

Medaillenregen für Franzi Weidner bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 13.12. – 16.12.2018 in Berlin

Erster Tag:

Mit einer neuen Bayerischen Rekordzeit von 1:06,86 wird Franziska Weidner (JG 1996) Internationale Deutsche Kurzbahnmeisterin über 100m Brust.

Über 100m Freistil kann Sie mit einer Zeit von 0:53,96 als Zweite anschlagen und sich die Silbermedaille sichern. 

Zweiter Tag:

Der Medaillensatz ist komplett! Franziska Weidner holt die Bronzemedaille über 200m Freistil.

Dritter Tag:

Wieder Gold!!

Franzi Weidner holt Gold über 200m Lagen in einer Zeit von 2:09,30!

Helene Schall (JG 2003) schwimmt in einer Zeit von 1:03,87 über 100m Rücken nur knapp am C-Finale vorbei und bestätigt mit dieser Zeit ihren aktuell 7.Platz auf der Deutschen Bestenliste des Jahrgangs 2003.

Letzter Tag:

Über 100m Lagen gewinnt Franziska Weidner die Bronzemedaille und kann sich in ihrem letzten Rennen über 200m Brust eine weitere Silbermedaille sichern.

Helene Schall ergattert sich mit einer tollen persönlichen Bestzeit von 0:29,18 einen Platz im C-Finale und kann sich damit auf der deutschen Bestenliste im JG 2003 auf Platz 5 positionieren.

Herzlichen Glückwunsch an unsere beiden erfolgreichen Katzwangerinnen!!

Katzwanger Schwimmerinnen und Schwimmer erfolgreich beim DMSJ Landesfinale Bayern in Bayreuth

Mit insgesamt 13 Mannschaften konnte sich die SG Mittelfranken für das am 1./2.12. 2018 stattfindende Bayernfinale der DMSJ in Bayreuth qualifizieren. Mit einer stattlichen Anzahl von 78 Schwimmerinnen und Schwimmern galt es, einige Titel zu verteidigen, neue zu gewinnen. 

Mit dabei aus Katzwang:

Jugend E (JG 09/10): Alessia Köhler, Sandra Herrler, Sebastian Brandner

Jugend D (JG 07/08): Franca Brückner, Felix Brandner, Lennart Köhler, Linus Wein

Jugend C (JG 05/06): Lorenz Beck, Finley Faber, Fabian Muschik, Anton Schall

Jugend B (JG 03(04): Helene Schall, Laura Steuerl, Lucy Suljewic

Jugend A (JG 01/02): Marie Wormser, Jonathan Schall

Am Ende konnte die SG Mittelfranken folgende Erfolge verbuchen:

Gold für

Jugend E mixed in einer neuen Bayerischen Rekordzeit von  10:37,30

Jugend C weiblich in einer Zeit von 23:54,71

Jugend C männlich in einer Zeit von 23:01,08

Jugend B weiblich in einer Zeit von 22:33,98

Jugend A weiblich in einer Zeit von 23:36,36

Silber ging an

Jugend D weiblich in einer Zeit von 24:03,36

Jugend D männlich in einer Zeit von 24:29,67

Jugend A männlich in einer Zeit von 20:11,62

Welche Mannschaften der Jugend A-D sich nun mit ihren Zeiten im bundesweiten Vergleich für das Bundesfinale am 26./27.1.2019 in Essen qualifiziert haben, wird spätestens am 12.12. 2018 festehen, wenn die Qualifikanten unterDSV-Endkampf DMSJ abrufbar sind.

Bis dahin kann schon mal gerechnet werden… 

Inzwischen steht es fest:

Qualifiziert haben sich die Mannschaften Jugend  C weiblich und männlich so wie die Mannschaft Jugend A männlich. Herzlichen Glückwunsch!!!

Katzwanger „Kleine“ beim Fürther Kinderschwimmen

Am 10.11.2018 starteten unsere Schwimmer der TG 5 + 6 beim 42. Fürther Kinderschwimmen mit sehr erfreulichen Ergebnissen. Es wurden nicht nur zahlreiche Medaillen erschwommen, sondern auch die persönlichen Bestzeiten getoppt! Der Grundstein für eine sehr erfolgreiche Saison 2018/2019 ist gelegt.

In der Mannschaftswertung belegte die SG Mittelfranken den 2. Platz!

Landauer Sprintertreffen 2018

Wie in jedem Jahr besuchte der TSV Katzwang auch 2018 das Sprintertreffen in Landau, um dort ein wunderschönes Wochenende mit Wettkampf, Zelten, Sport, Spiel und Spaß im Freibad zu verbringen. Begleitet wurden wir wie in den vergangenen Jahren von einigen Mitgliedern unserer Partnervereine der SG Mittelfranken TSV Altenfurt und 1. FCN Schwimmen.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten wieder zahlreiche Bestzeiten sowie jede Menge glänzende Pokale „aus dem Wasser gefischt“ werden.

22 Vereine aus dem In- und Ausland mit knapp 400 Aktiven und 2700 Einzelstarts waren vor Ort. Mit 60 Aktiven und 487 Einzelstarts, sowie 6 Staffelmeldungen, stellte die SG Mittelfranken das größte Team. Über alle vier Lagen wurden altersklassenübergreifend die jeweils sechs schnellsten Teilnehmer in Finalläufen zusammengetragen und von ihren Vereinskameraden kräftig angefeuert. 

Hochspannung war auch bei den 16 Staffeln über 8x50m Lagen angesagt; dabei ging es neben dem Sieg hauptsächlich um das Mannschaftsgefühl und natürlich um die ausgelobten Eisgutscheine, die vor dem Heimweg in der nahegelegenen Eisdiele eingelöst wurden. Freuen durfte sich die gemischte Staffel der Jüngeren (Jg. 2005 – 2010) über den 1. Platz sowie die Mixed-Staffel der Offenen Klasse über einen guten 2. Platz.

Ein großer Dank geht an die mitgereisten Trainer Christian Brandner, Tobias Berger, Frank Spengler und Julian Beyer für die gute Wettkampfbetreuung, sowie an die zahlreichen mitgereisten Kampfrichter, ohne die kein Wettkampf zu stemmen ist.