Archiv der Kategorie: Allgemein

Erfolgreiches Debüt: Das 1. Nürnberger (Sommer-) Schwimmfest im Langwasserbad

Am 1. Juni 2024 war der TSV Katzwang Gastgeber des ersten Nürnberger Sommerschwimmfests im Langwasserbad. Einer Veranstaltung, die sich als voller Erfolg für Schwimmer, Gäste und Highlight für die Schwimmsport-Community in Bayern herausstellte.

Organisiert vom TSV Katzwang 05, bot das Event eine hervorragende Plattform für Sportler, um Bestleistungen zu erbringen und Erfahrungen auf der Langbahn zu sammeln.

Beeindruckende Leistungen und Begeisterung

Die Schwimmer, die aus verschiedenen Teilen Bayerns angereist waren, zeigten beeindruckende Leistungen. Viele Teilnehmer konnten ihre persönlichen Bestzeiten verbessern und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Besonders für jene, die zum ersten Mal auf der Langbahn schwammen, war es eine wertvolle Erfahrung, die ihre sportliche Entwicklung fördert. 

Die Atmosphäre im Langwasserbad war durchweg positiv. Die Gäste, die aus ganz Bayern angereist waren, fühlten sich bestens aufgehoben und genossen die Gastfreundschaft der Veranstalter. Das Feedback war überwältigend positiv, und viele Besucher kündigten bereits an, auch bei zukünftigen Veranstaltungen wieder dabei sein zu wollen.

Ein Dankeschön an alle Beteiligten

Zum Abschluss der erfolgreichen Veranstaltung möchten wir uns bei allen Gästen und Teilnehmern herzlich bedanken. Ihr habt das 1. Nürnberger Sommerschwimmfest zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht. Ein besonderer Dank gilt den Helfern und Organisatoren vom TSV Katzwang 05, die mit ihrem Einsatz und ihrer Leidenschaft dafür gesorgt haben, dass dieses Event reibungslos und erfolgreich ablief.

Mit großartigen Leistungen der Athleten und einer tollen Stimmung unter den Gästen war dies der perfekte Auftakt für eine vielversprechende neue  Veranstaltungsreihe im Langwasserbad.

Wir freuen uns bereits jetzt euch alle bald wieder begrüßen zu dürfen.

gs

Urkunden zum Download

Mitte: Egemen Sertbas
Mitte: Hannah Schmidt, rechts: Johanna Gaier
Mitte: Nikita Eisfeld, rechts: Konstantin Kopfinger
Mitte: Wilhelm Schulz, rechts: Konstantin Kopfinger
Debbie Fellner, Frida Song, Leni Willums
links: Leo Müller, rechts David Negru
links: Bastian Preiß, rechts: Nelson Piskol

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen

Berlin 22.05.-26.05.2024

Tag 1 

Die nationale Schwimmelite trifft sich diese Woche in der Schwimmhalle am Europasportpark, wo von Mittwoch bis Sonntag die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Jugend ausgetragen werden.

Der erste Wettkampftag beschert den Katzwangern auch schon die erste Goldmedaille.

Felix Brandner verteidigte im Jahrgang 2008 seinen Titel über 100 m Freistil und wird zum vierten Mal in Folge Deutscher Jahrgangsmeister.

Felix Brandner

Der 16jährige schwamm bereits im Vorlauf neue persönliche Bestzeit (0:51.87 Min.), die er dann gut sechs Stunden später im Finale nochmals auf 0:51.57 Min. verbessern konnte.

Linus Wein (2008) absolvierte heute zwei seiner neun Starts und belegte über 200 m Schmetterling in neuer Bestzeit den 12. Platz und über 50 m Brust den 18. Platz.

Luisa Rübner (2010) wurde 13. über 200 m Schmetterling.

Meggy Messel (JG 2011) erreichte in spannenden Rennen um die Medaillenränge über 200m Schmetterling und 50m Brust mit tollen neuen persönlichen Bestzeiten jeweils Platz 4 knapp hinter den Drittplatzierten (200m S: 2:29,31 Min., 50m B: 0:35,51 Min.).

Michelle Möbus (2011) schwamm im Vorlauf ebenfalls ins Jahrgangsfinale über 200m Schmetterling und wurde Sechste in einer Zeit von 2:34,77 Min.

Lars Willums (2011) startete über 1500m Freistil und belegte am Ende Rang 12.

Sophia Grießemer (JG 2011) ging über 50m Brust ins Rennen und wurde in einem großen Teilnehmerfeld in ihrem Jahrgang 33.

cb/us

Mitte: Felix Brandner

Tag 2 

Auch am zweiten Wettkampftag gab es Gold für Katzwang.

Felix Brandner verteidigt seinen Vorjahrestitel Titel über 50 m Schmetterling erfolgreich.

Bereits im Vorlauf schwamm er mit 0:25.28 Min. eine deutliche neue persönliche Bestzeit. und errichte damit als Schnellster 2008er das Finale der besten Acht.

7 Stunden später schlug er in erneuter Bestzeit von 0:25.08 Min. dann auch im Finale als Schnellster an und konnte nun zum vierten Mal in Folge den Titel über 50 m Schmetterling gewinnen.

Meggy Messel erreichte mit einer Zeit von 0:30,85 Min. als Achte das Jahrgangsfinale im JG 2011 und beendete es mit einer fulminanten Steigerung ihrer persönlichen Bestzeit als Vierte in einer Zeit von 0:29,62 Min.

Michelle Möbus (JG 2011) startete über 400m Freistil und konnte sich in einer Zeit von 4:51,59 Min. Platz 10 sichern. Über 50m Schmetterling belegte sie am Ende Platz 25 (0:31,86 Min.).

Linus Wein startete heute zweimal. Über 200 m Lagen reichte es in persönlicher Bestzeit (2:14.12 Min.) zu Platz 11 im Jahrgang 2008. Sein 50 m Schmetterling Rennen beendete er nach 0:26.90 Min. auf Rang 18. Somit schwamm er 2024 über diese Strecken auf genau die gleichen Plätze wie im Vorjahr.

Luisa Rübner (2010) wurde bei ihrem Start über 50 m Schmetterling 21. von 34 Teilnehmerinnen in einer Zeit von 0:30.81 Min.

cb/us

vlnr: Michelle Möbus, Sophia Grießemer, Meggy Messel, Lars Willums

Tag 3

Am Freitag standen für die Katzwanger Schwimmerinnen und Schwimmer die 100m Brust, 200m Freistil und die 400m Lagen auf dem Programm.

Mitte: Meggy Messel

Meggy Messel holte nach vielen vierten Plätzen endlich das ersehnte Gold über 100m Brust. Als Vorlaufschnellste erreichte sie das Jahrgangsfinale und konnte ihre Position mit einer Verbesserung ihrer Vorlaufzeit um knapp eine 1/2 Sek. auf 1:15,01 Min. verteidigen. Über 400m Lagen schwamm sie mit einer Zeit von 5:16,18 im Jahrgangsfinale erneut auf den 4. Platz.

Felix Brandner startete über 200m Freistil und wurde am Ende in einer Zeit von 1:56,92 Min. Siebter in seinem Jahrgang.

Linus Wein schwamm über 100m Brust knapp am Jahrgangsfinale vorbei und wurde 10. (1:07, 73 Min.).

Michelle Möbus und Lars Willums starteten beide über 200m Freistil und belegten Platz 21.

us

Tag 4

Meggy Messel holt gleich zwei Medaillen für Katzwang:

In ihrer Spezialdisziplin Brust war sie auch über die 200m höchst erfolgreich und holte sich den Titel der Deutschen Jahrgangsmeisterin in einer Zeit von 2:40,89 Min. Ihr Können konnte sie auch über 200m Lagen beweisen: während sie im Vorlauf als zweite anschlug, wurde es am Ende trotz einer Steigerung um knapp zwei Sekunden auf 2:28,38 Min. Platz Drei und damit die Bronzemedaille.

Linus Wein erreichte ebenfalls über 200m Brust das Jahrgangsfinale und schwamm in einer neuen persönlichen Bestzeit von 2:27,28 auf Platz 7, über 50m Rücken reichte es für Platz 13.

Für Michelle Möbus stand die lange Strecke über 800m Freistil an, die sie in einer Zeit von 10:09,38 als 12. in ihrem Jahrgang beendete.

us

Tag 5

Am letzten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2024 wurden nochmal Höchstleistungen gezeigt:

Felix Brandner sicherte sich erneut zwei Titel im Jahrgang 2008: Über 100m Schmetterling holte er Gold in einer neuen Bestzeit von 0:55,46 Min., ebenso über 50m Freistil (0:23,46 Min).

Meggy Messel ging als Vorlauf-Zweite ins Jahrgangsfinale über 100m Schmetterling, musste sich aber der starken Konkurrenz trotz neuer persönlicher Bestzeit von 1:07,46 Min auf Platz fünf geschlagen geben. Über 50m Freistil erreichte Sie in einer Zeit von 29,37 Sek. Platz 24.

Linus Wein ging ebenfalls über 100m Schmetterling (Platz 9 in 0:59,17 Min) und über 100m Rücken (Platz 14 in 1:01,88 Min) an den Start und konnte in beiden Rennen neue persönliche Bestzeiten erzielen.

Michelle Möbus startete über die Distanz 1500m Freistil und konnte in einer Zeit von 19:23,88 Min. als 11. anschlagen. Über 50m Freistil landete sie auf Platz 32.

Luisa Rübner erschwamm sich in ihrem letzten Start über 100m Schmetterling in einer Zeit von 1:08,28 Min. einen tollen 12. Platz in einem großen Teilnehmerfeld von 29 Schwimmerinnen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu ihren tollen Erfolgen und vielen neuen persönlichen Bestzeiten. Am Ende konnten die 7 qualifizierten Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Katzwang insgesamt 6 Goldmedaillen so wie eine Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

Auch die Liste der Vereinsrekorde des TSV Katzwang wurde insgesamt 7 Mal auf Vordermann gebracht:

Linus Wein stellte gleich 5 neue Rekorde auf: 50m und 100m Rücken, 50m, 100m sowie 200m Brust.

Felix Brandner erneuerte gleich zwei seiner eigenen Vereinsrekorde über 50m und 100m Freistil.

Herzlichen Dank an alle Trainerinnen und Trainer sowie alle Eltern, die es unseren Schwimmerinnen und Schwimmern ermöglichen, solche tollen persönlichen Erfolge feiern zu können. Besonderer Dank geht an Ela und Jurij Messel, die im Nachwuchsbereich viele junge Sportler zum ersten Mal zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften begleiten konnten.

us

Zum 5. Mal hieß es: Willkommen beim Katzwang Cup!

Unser Katzwang Cup feierte heuer sein 5. Jubiläum! Dieses wurde am 11.05.2024 mit einem fulminanten Wettkampftag gebührend gefeiert! 

Während sich erstmalig im Jahr 2018 vier Vereine im Katzwangbad trafen, nahmen dieses Jahr 13 Vereine mit motivierten Schwimmerinnen und Schwimmern teil! In 39 Wettkämpfen, sage und schreibe 1103 (!!!) Einzelstarts und 20 Staffelstarts konnten die Teilnehmenden zwischen 6 und 14 Jahren um die begehrten Medaillen und Pokale schwimmen.

Während die Sportlerinnen und Sportler ab 8:00 Uhr die Halle zum Einschwimmen stürmten, waren vorab schon viele helfende Hände tatkräftig bei der Sache, um beispielsweise die Halle vorzubereiten und das allseits beliebte Buffet zu bestücken. Ohne all diese Unterstützung vor, während und nach dem Wettkampf wäre ein Ereignis dieser Größenordnung nicht machbar – daher an dieser Stelle schon mal allen freiwilligen Helferinnen und Helfern ein großes DANKESCHÖN!

Während bei tropischen Temperaturen in der vollen Schwimmhalle die Schwimmerinnen und Schwimmer alles gaben, um neue Bestzeiten zu schwimmen, nutzten anwesende Eltern und Freunde die Möglichkeit sich am Buffet in der Vorhalle mit Kaffee, Kuchen und belegten Brötchen zu versorgen. Alle Anwesenden genossen um 13 Uhr die Mittagspause bei strahlendem Sonnenschein. Für die Sportlerinnen und Sportler gab es Nudeln mit dreierlei Soßen, damit der Energieschub für die weiteren Wettkämpfe gesichert war. Weiterhin bestand die Möglichkeit sich beim anwesenden Schwimmsport-Spezialist Swimwear4u mit neuem Equipment auszustatten. Nach der Mittagspause sammelten die Sportlerinnen und Sportler erneut ihre Kräfte, um sich den weiteren Starts zu stellen. Im Laufe des späten Nachmittags leerte sich langsam das Bad, nachdem die Einzelstarts erfolgreich absolviert wurden und nur die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Staffeln blieben bis zum frühen Abend, um die letzten Wettkämpfe erfolgreich zu beenden. 

Trotz vieler Stunden in der tropischen Schwimmhalle und vieler kräftezehrender Wettkämpfe vollbrachten die Teilnehmenden im schnellen Katzwanger Wasser Höchstleistungen. 

Besonders stolz sind wir als Verein auf die Leistungen unserer Katzwanger Schwimmerinnen und Schwimmer, deren Erfolg der Medaillenspiegel (ohne Staffelwertung) belegt. 61 Gold-, 52 Silber- und 36 Bronzemedaillen durften unsere Kinder und Jugendlichen mit nach Hause nehmen. Zudem verblieben auch einige Jahrgangspokale bei unserem Verein. Diesen bekamen all diejenigen Schwimmerinnen und Schwimmer ihres Jahrgangs für die höchste Punktzahl nach Addition der Punkte der vier besten Ergebnisse aller geschwommener Strecken. Für Katzwang holten die Jahrgangspokale: 

2014: Frida Yixuang Song
2013: Tom Weinbrenner, Hannah Schmidt
2011: Lars Willums, Meggy Messel
2010: Nick Rein, Sandra Herrler

Herzlichen Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Wettkampf und allen Helferinnen und Helfern, die diesen Wettkampftag möglich machen. Wir freuen uns auf’s nächste Jahr!

ab

Deutsche Meisterschaften 2024

Vom 25.-28.04.2024 fanden die 135. Deutschen Meisterschaften Schwimmen in Berlin statt. Hier starteten für den TSV Katzwang die Messel-Schwestern Meggy und Michelle.

Meggy Messel (Jg. 2011) erschwamm über die 200m Brust (in einer Zeit von 2:44,78) den 31. Platz in der offenen Wertung als jüngste Teilnehmerin des Wettkampfes.

Michelle Messel (Jg. 1997) repräsentierte den Verein in allen Schmetterling-Strecken.

Sie erkämpfte sich über die 200m Schmett einen Finalplatz im B-Finale und wurde 15. in einer Zeit von 2:25,82 min. Zudem belegte sie über die 100m Schmett den 21. Platz (1:04,34 min) und den 24. Platz über die 50m Schmett (28,76 sec). Mit ihren tollen Zeiten über 100m und 200m konnte sie sich gleich zwei Plätze unter den Vereinsrekorden des TSV Katzwang sichern.

Die Deutschen Meisterschaften waren eine gute Erfahrung für die Sportler und das Trainerteam.

jm

Tolle Platzierungen für Katzwanger Athleten beim Süddeutschen Schwimm-Mehrkampf in Stuttgart am 13./14.4.24

Parallel zu den Bayerischen Meisterschaften fand an diesem Wochenende auf süddeutscher Ebene die Entscheidung über den Schwimmerischen Mehrkampf der Jahrgänge 2012 und 2013 statt, den Jurij Messel mit drei seiner Schützlingen der Nachwuchsmannschaft besuchte.

Leo Müller, er startete auf den Kraulstrecken, und Tom Weinbrenner, er trat in seiner Spezialdisziplin Schmetterling an, beide JG 2013, überzeugten in ihren Lagen auf allen Schwimmstrecken und platzierten sich am Ende im süddeutschen Vergleich jeweils knapp hinter den Podestplätzen auf Rang vier.

Hannah Schmidt (JG 2013) stellte sich der Konkurrenz gleich in zwei Disziplinen und konnte sich überall Medaillenränge sichern: Sie wurde Süddeutsche Jahrgangsmeisterin über den Schwimm-Mehrkampf in der Disziplin Rücken, in der Disziplin Kraul erreichte sie den Rang der Süddeutschen Vizemeisterin.

Herzlichen Glückwunsch an alle drei Athleten und an ihre Trainer Ela und Jurij Messel!

us

Erfolgreiche Teilnahme an den Offenen Bayerischen Meisterschaften in Würzburg – Medaillen und Sonne am Main 

Vom 12. – 14.4.2024 nahm ein Teil unserer Schwimm-Mannschaft in Begleitung ihrer Trainerin Ela Messel mit großem Erfolg an den Offenen Bayerischen Meisterschaften in Würzburg teil.

Vom Jahrgang 1997 bis 2011 waren 7 Schwimmer am Start. 

Unser Team präsentierte sich, nach 10 Tagen Trainingslager, in Topform und erzielte fast ausschließlich Bestzeiten. Besonders herausragend waren die Leistungen der Geschwister Meggy und Michelle Messel, die das Podium mehrfach eroberten.

Meggy Messel zeigte im Finale über 200 Meter Brust eine beeindruckende Leistung und sicherte sich den 2. Platz, als eine der jüngsten Teilnehmerinnen in einem offenen Wettbewerb.

Michelle Messel brillierte mit einem beachtenswerten Sieg zur bayerischen Meisterin über 100 Meter Schmetterling, zusätzlich erzielte sie den 2. Platz über 50 Meter Schmetterling und den 3. Platz über 200 Meter Schmetterling. 

Mit diesen Erfolgen haben sich einige unserer Schwimmerinnen und Schwimmer auch für die  Deutschen und Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert, die in den kommenden Wochen stattfinden werden.

Sabine Pfeuffer 

Katzwanger Mädels steigen in die Landesliga Bayern auf!

v.l.n.r: Helene Schall, Michelle Möbus, Meggy Messel, Hannah Schmidt, Sophia Grießemer, Ida Pfeuffer, Franciska Selesi und Michelle Messel

Endlich ist es offiziell: Unser Katzwanger Damenteam hat am 3.2.2024 mit 16281 Punkten den Aufstieg in die Landesliga Bayern geschafft.

Im Bezirksentscheid in Katzwang dominierten unsere Mädels von Anfang an den Wettkampf und setzen sich mit ausschließlich ersten und zweiten Plätzen in den Einzelwettbewerben deutlich von der Konkurrenz aus Fürth, Forchheim, Zirndorf, Schwabach und weiteren Vereinen aus ganz Mittelfranken ab.

Das sehr junge Team bestehend aus Hannah Schmidt (JG 2013), Franciska Selesi (JG 2011), Meggy Messel (JG 2011), Michelle Möbus (JG 2011), Sophia Grießemer ((JG 2011) und Ida Pfeuffer (JG 2009) hatte tatkräftige Unterstützung der beiden „alten Hasen“ Michelle Messel (JG 1997) und Helene Schall (JG 2003), die routiniert ihre Wettkampferfahrungen auf den kurzen Strecken einbringen konnten.

Richtig spannend wurde es im bayernweiten Vergleich der Bezirksentscheide, da gleich mehrere starke Teams aus Bayern von ganz unten den Deutschen Mannschaftswettbewerb im Schwimmen aufrollen mussten.

Am Ende belegte der TSV Katzwang mit 504 Punkten Abstand zum drittplatzierten Team aus Bayreuth (15777 Punkte) Platz 2 hinter der starken Konkurrenz des SV Würzburg 05 (17380 Punkte) und sicherte sich damit den Einzug in die Landesliga Bayern im Jahr 2025.

Als Ausblick für nächstes Jahr: Mit der diesjährigen Punktezahl hätten die Damen des TSV Katzwang 05 sogar den weiteren Aufstieg in die Bayernliga bereits in der Tasche…

Herzlichen Glückwunsch an alle Schwimmerinnen und unsere beiden Trainer Ela und Jurij!

us

Erfolgreiche Katzwanger bei den Süddeutschen Meisterschaften „Lange Strecke“ 

Unsere Mannschaft in Wetzlar v.l.n.r.: Nick, Lars, Jurij, Michelle, Meggy

Wieder einmal konnten die Schwimmer und Schwimmerinnen der Katzwanger Nachwuchsmannschaft zeigen, welch großes Talent in Ihnen schlummert und dass sich das harte Training auszahlt. Am Wochenende vom 24.-25. Februar 2024 fanden in Wetzlar die Süddeutschen Meisterschaften über die langen Strecken in 1500m Freistil, 800m Freistil und 400m Lagen statt und vorab hatten sich Meggy Messel, Michelle Möbus, Lars Willums und Nick Rein dank ihrer tollen Zeiten bei den Bayerischen Meisterschaften qualifiziert. Die SchwimmerInnen verbrachten ein spannendes und erfolgreiches Wochenende in Wetzlar und konnten den Wettkampf mit einem Titel und 2 Bronzemedaillen krönen.

Meggy Messel wurde in einem spannenden Rennen über 400m Lagen in einer Zeit von 5:18,59 süddeutsche Meisterin und konnte nach dem bayerischen Titel im Januar ihre Zeit noch einmal um 7s verbessern. Über die 800m Freistil konnte sie sich Platz 9 sichern und verbesserte ihre Zeit um 5s auf 10:07,62

Michelle Möbus erschwamm sich in 1500m Freistil einen starken 3. Platz und verbesserte ihre Zeit im Vergleich zu den Bayerischen Meisterschaften im Januar um 17s auf 19:03,66. Über die 800m Freistil erschwamm sie sich einen tollen vierten Platz in einer Zeit von 10:00,94.

Lars Willums erreichte ebenfalls als 3. über die 1500m Freistil das Ziel und konnte sich in einer sensationellen Zeit von 18:58,34 die Bronzemedaille sichern. Er verbesserte seine Zeit im Vergleich zu den Bayerischen Meisterschaften um 20s. Über die 800m Freistil erreichte er den 6. Platz in einer Zeit 10:02,14 und konnte seine Zeit um 7s verbessern.

Nick Rein erreichte mit einer Bestzeit von 9:49,23 überr 800m Freistil einen tollen 11. Platz und konnte sich 12s unter der Bestzeit ebenfalls stark verbessern im Vergleich zu den Bayerischen Meisterschaften.

Vielen Dank an Jurij und Ela für euren Einsatz und euer Engagement.

vw

rechts: Michelle Möbus
rechts: Lars Willums
Mitte: Meggy Messel

DMS Wettkampf im Katzwang Bad

Am 3. Februar 2024 fand im Katzwang Bad der Deutsche Mannschaftswettbewerb der Bezirksliga Mittelfranken statt. Insgesamt traten 8 Mannschaften in einem spannenden Wettbewerb gegeneinander an.

Die Damenmannschaft sicherte sich mit 16281 Punkten wohl den Aufstieg in die Landesliga Bayern. Mit einem komfortablen Vorsprung von 3.800 Punkten gegenüber dem Zweitplatzierten haben die Frauen eine beeindruckende Leistung abgeliefert.

Auch die Männermannschaft erkämpfte sich einen starken 2. Platz, nach einer spannenden Aufholjagd in der zweiten Wettkampfhälfte. 

Ein besonderer Dank geht an die Trainer Ela und Jurij sowie die ehrenamtlichen Helfer, die den reibungslosen Ablauf ermöglichten. 

Uli, unserer Abteilungsleiterin, sei an dieser Stelle ebenfalls herzlich gedankt. Ihr Engagement  hat dazu beigetragen, dass der Verein erfolgreich am Wettkampf teilnehmen konnte.

Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten!

Sabine Pfeuffer

Erfolgreiche Teilnahme der Katzwang-Schwimmer bei den Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecken“ in Würzburg

Am 20./21.1.  wurden in Würzburg die Bayerischen Meisterschaften „Lange Strecke“ ausgetragen. Zehn Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV Katzwang traten an und kämpften um Medaillen und Bestzeiten. Mit 7 Meistertiteln, 4 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen kehrten die Schwimmerinnen und Schwimmer des TSV nach Katzwang zurück. 

Tag 1: Dreifacher Erfolg in 1500 Freistil und Gold in 400 Lagen 

  • Leo Müller, Jahrgang 2013, beeindruckte mit seinem Sieg über 1500m Freistil
  • Hannah Schmidt, Jahrgang 2013, sicherte sich ebenfalls den Titel in 1500m Freistil
  • Michelle Möbus, Jahrgang 2011, überzeugte und holte den Bayerischen Jahrgangsmeistertitel in 1500m Freistil.
  • Meggy Messel, Jahrgang 2011, glänzte mit ihrem Erfolg und wurde Bayerische Jahrgangsmeisterin in 400 Lagen

Tom Weinbrenner (JG 2013) holte sich die Bronzemedaille,  Lars Willums (JG2011) und Meggy Messel(JG 2011) wurden Bayerische Jahrgangsvizemeister 

Tag 2: Drei weitere Titel in 800 Freistil

Der zweite Tag brachte erneut großartige Erfolge für die Katzwang-Schwimmer:

  • Leo Müller und Hannah Schmidt (beide Jahrgang 2013) wiederholten ihre Erfolge und wurden Bayerische Jahrgangsmeister in 800 Freistil
  • Michelle Möbus, Jahrgang 2011, sicherte sich den Sieg in 800m Freistil

Tom Weinbrenner (JG2013) und Meggy Messel (JG2011) standen als Bayerische Jahrgangsvizemeister auf dem Podest, Lars Willums (JG2011) holte sich noch die Bronzemedaille. 

Herzlichen Glückwunsch an die Medaillenträger und an alle Schwimmerinnen und Schwimmer, die sich für diese Meisterschaft qualifiziert haben und persönliche Bestzeiten schwimmen konnten. 

Medaillenspiegel:

Leo Müller, JG 2013: 1xGold in 1500 Freistil, 1x Gold in 800 Freistil

Tom Weinbrenner, JG 2013, 1x Bronze in 1500 Freistil, 1x Silber in 800 Freistil

Hannah Schmidt, JG 2013, 1x Gold in 1500 Freistil, 1x Gold in 800 Freistil

Lars Willums, JG 2011, 1x Silber in 1500 Freistil, 1x Bronze in 800 Freistil

Michelle Möbus, JG 2011, 1x Gold in 1500 Freistil, 1x Gold in 800 Freistil

Meggy Messel, JG 2011, 1x Silber in 1500 Freistil, 1x Gold in 400 Lagen, 1x Silber in 800 Freistil